Info

Dosierung und Anwendung

CBD für Haustiere

Was bewirken Cannabinoide bei unseren Haustieren?

Als erstes möchten wir festhalten, dass alle Tiere (auch ohne Erkrankung) einen gesundheitlichen Nutzen aus der Verwendung von CBD-Öl ziehen können. Folgend eine Übersicht, was CBD-Öl bei deinem Haustier bewirken kann:

  • Tier wird ruhiger und entspannter
  • Tier hat ein reduziertes Angst- und Stresslevel
  • CBD hilft chronische Schmerzen zu lindern
  • CBD verbessert die neurologischen Funktionen
  • Tier wird beweglicher und aktiver
  • CBD unterstützt eine gesunde Verdauung
  • CBD unterstützt das Immunsystem
  • CBD leistet wertvollen Beitrag in den letzten Stunden des Lebens
Hund weiss hintergrund1 CBD Tropfen

Nachhaltig

Wir wollen auch etwas zurückgeben

Ein Teil unseres Gewinns ist fest eingeplant, um Tieren in Not zu helfen. Gerne helfen wir Tieren in Not – ein Teil des Gewinns deckt die Kosten, die dabei anfallen.

CBD für Tiere

Wie funktionieren Cannabinoide bei Tieren?

Das Endocannabinoid-System, genauer die CB1 und CB2 Rezeptoren, die im ganzen Körper (im Gehirn, im Nervensystem, in Organen, Drüsen, im Verdauungstrakt, der Haut und Geweben) vorhanden sind, werden durch Cannabinoide angesprochen (sie docken sich an die Rezeptoren an). Dadurch wird das körpereigene Cannabinoid-System aktiviert, das dauernd versucht, den Körper in der richtigen Balance zu halten. Wenn das Tier zum Beispiel in eine Stresssituation gerät, Angst oder Schmerzen hat, kann Cannabis-Öl anfangen seine Funktion zu entfalten.

Der Tierkörper produziert zwar auch körpereigene Cannabinoide, doch Cannabinoide aus der Cannabispflanze sind unterstützend, wenn die körpereigenen nicht ausreichen. Weltweite klinische Studien, die die Effektivität von CBD an Hunden, Katzen und Pferden getestet haben, ergaben gute Ergebnisse, besonders wenn Cannabis-Öl für Hunde, Katzen und Pferde unterstützend zur normalen medizinischen Versorgung verabreicht worden ist.

hund nach oben schauend weiss CBD Öl

CBD Hanföl

Wie wird das CBD aus den Pflanzen extrahiert?

CBD – Cannabidiol wird in der Regel durch Extraktion aus CBD-reichen Hanfpflanzen hergestellt. Die Extraktion ist ein gemeinsamer Trennprozess, um eine wertvolle Substanz aus einem Material zu erhalten. Für jede Art der Extraktion wird ein Lösungsmittel (meist flüssig) benötigt. 
Wir verwenden für die Extraktion aus unseren CBD-reichen Blüten aus dem Glarnerland Alkohol.
Es stehen es auch andere Lösungsmittel zur Verfügung. Zum Beispiel CO2, was in der CBD-Branche häufig angewendet wird.

Alkohol vs. CO2 Extraktion

Es ist notwendig, grundlegende Unterschiede zwischen diesen beiden Lösungsmitteln zu erwähnen: CO2 extrahiert nur unpolare chemische Bindungen, wobei Alkohol sowohl polare als auch unpolare chemische Bindungen extrahiert.
Einfach gesagt extrahiert Alkohol mehr Substanzen als CO2. Dies gilt auch für Hanfpflanzen. Alkohol ist ein Lösungsmittel aus Pflanzen für Pflanzen.

CBD aus Alkohol Extraktion ist reichhaltiger

Wie oben erwähnt bietet die Alkohol-Extraktion komplexere Extrakte. Und das ist vor allem für Hanfpflanzen wichtig, da sie eine sehr breite Palette von verschiedenen Substanzen enthalten, von denen einige bis heute noch unbekannt sind. Besonders in Wasser lösliche Substanzen, verschiedene Öle, Polysaccharide, Säuren und so weiter.
Wasserlösliche Substanzen sind sehr wichtig, da der menschliche wie auch der tierische Organismus zu 70 % aus Wasser besteht und diese Substanzen leichter aufnehmen kann. Bei der CO2-Extraktion gehen also viele wertvolle Verbindungen, die im Hanf verborgen sind, verloren.

Fazit

Das CBD, welches mit Alkohol extrahiert wurde, hat eine höhere Bioverfügbarkeit und damit ein höheres medizinisches Potenzial.

Vorteile von CBD

Die vielen möglichen Vorteile von CBD und anderen Cannabinoiden

Legende Buttons zu den Vorteilen von CBD
Grafik über die Vorteile von CBD
Scroll to Top